Die Weltenatlas-Chroniken (Trilogie)

Urbanfantasy im viktorianischen London mit Steampunkelementen und Parallelwelten.

Klappentext - CHRONIK I - "Der Astralwanderer"

In seinen Träumen verlässt Roo seinen Körper und wandert zum düsteren Asphodeliengrund - dem schaurigsten Ort der Astralwelt, wo Schwarze Seelen zerfallen.
Doch er ahnt nicht, dass er in Gefahr ist! Nicht nur sind seine Ausflüge in die Astralwelt alles andere als sicher, darüber hinaus ist der Dunkle Astralat zurück in London und hat es auf ihn abgesehen.
Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, in der der Astralat Faisel alles daransetzen soll, Roo zu finden. Doch Faisel weiß, dass der Junge nicht das einzige Ziel des Dunklen Astralaten ist. 

Klappentext - CHRONIK II - "Der Zauberkünstler"

Auf ihrem Weg nach Schottland gerät das Luftschiff von Faisel, Jane und Roo in die Gewalt von Piraten. Diese sehen insbesondere in Janes Fähigkeit, astral zu reisen, einen unschätzbaren Wert.
Sie entführen die Astralatin und für Faisel beginnt die mühsame Mission Jane zu retten. Die Umstände zwingen beide dazu, sich mit ihrer komplizierten Beziehung auseinanderzusetzen. Dabei werden nicht nur alte Wunden aufgerissen.
Unterdessen macht sich Fintus auf die Suche nach Roos verschwundenen Großvater. Sein Weg führt ihn tief in die Katakomben Londons, wo die Blauen Astralaten mit aller Kraft versuchen, die Machtübernahme seitens des Dunklen Astralaten zu verhindern. 

Klappentext - CHRONIK III - "Der Dunkle Astralat"

Seinem Ziel, der mächtigste Astralat der Welt zu werden, ist Corvin Parker greifbar nahe. Doch wie kam es dazu, dass einst aus einem unschuldigen Kind das Böse wurde?
Unterdessen suchen Faisel, Jane und Roo die Astralschule auf, um Roo in Sicherheit zu bringen. Sie ahnen nicht, dass die einzige Chance, den Weltenatlas zu retten, in ihnen selbst verborgen liegt.
Und während Fintus versucht, die Zukunft seiner Familie zu schützen, tobt in London und überall auf der Welt Krieg zwischen Ätherdieben und dem Stab der Welten. 

Rezensionen

"Aurora hat einen sehr eingängigen Schreibstil und schafft mit ihren Texten Bilder vor dem inneren Auge die einen direkt in die Geschichte katapultieren. Die Figuren in ihrem Buch sind sehr lebendig und die gesamte Idee des Buches wirklich extrem toll.
Sie spielt sehr mit den Gegensätzen, die zwischen einem unschuldigen Jungen und einer düsteren (Astral-)Welt liegen. Thematisiert bedingungslose Freundschaft genau so wie tiefgehende Feindschaft. Stellt das Niedliche, Schöne dem Hässlichen und Dunklen gegenüber." - Rezension CHRONIK I auf Amazon, legi_kara

"Der Schreibstil hat mich schnell gekriegt. Es schwingt etwas sanftes und zugleich düsteres darin mit." - Rezension CHRONIK I auf Amazon, frau.meln

"Die Autorin erschafft mit den Astralreisen und dem urbanen Steampunk ein ganz neues Lesevergnügen, das es so noch nicht gibt." - Rezension CHRONIK I auf Amazon, Ally

"Die Idee von Astralwanderern und Astralwelten fand ich wirklich gut und habe bisher auch noch nichts in der Art gelesen." - Rezension CHRONIK I auf Amazon, Chrissi

"Bereits nach den ersten paar Sätzen hatte mich die Autorin völlig in ihrer Welt gefangen." - Rezension CHRONIK I auf Amazon, kh

"Das Ende hat mich fassungslos und mit dem dringenden Wunsch nach dem dritten Band zurückgelassen." - Rezension CHRONIK II auf Amazon, legi_kara

"Ich habe selten so ein atmosphärisch dichtes Buch gelesen, das ist der Autorin neben nachvollziehbaren Charakteren sehr gut gelungen." - Rezension CHRONIK II auf Amazon, Saskia

"
Und dann kam das Ende und ich saß ungläubig da und dachte einfach nur: „Das ist jetzt nicht wahr… Das kann nicht der Ernst sein…“ Ich fand es wirklich so gemein und bin so froh, dass Band 3 bald erscheint und ich weiter lesen kann." - Rezension CHRONIK II auf Amazon, Sarah

" 'Der Zauberkünstler' ist der zweite Band der Weltenatlas-Chroniken von Aurora Flemming und sofort hat sich bei mir wieder diese wohlige Atmosphäre eingestellt, die ich bereits beim lesen der ersten Chronik empfunden habe. Der Schreibstil ist einfach unfassbar angenehm zu lesen, sodass man nur so durch die Seiten fliegt und in diese spannende, schöne Welt hineingezogen wird." - Rezension CHRONIK II auf Amazon, Joe Poe

"Der dunkle Astralat ist der krönende Abschluss der Reihe und überaus gelungen." - Rezension CHRONIK III auf Amazon, Sarah

"Ich bin seit dem ersten Band ein glühender Fan der Reihe und die Autorin konnte mich auch mit dem Abschluss der Reihe wieder einmal fesseln. In kürzester Zeit habe ich das Buch durchgebinged, weil ich es einfach nicht zur Seite legen konnte." - Rezension CHRONIK III auf Amazon, Catherine Snow

"Wow, ich kann nicht glauben dass diese tolle Reihe jetzt ein Ende genommen hat. [...] Ich bin super traurig, dass die Trilogie jetzt beendet ist. Ich würde gern mehr aus dieser Welt lesen. Aber ein großes Lob, an die Buchidee an sich. Ich habe sowas in der Art bisher noch nicht gelesen und fand es so interessant mit den Astralwelten, wie sie aufgebaut sind usw.." - Rezension CHRONIK III auf Amazon, Mirjam

"Was bitte ist das für ein fulminantes Ende?" - Rezension CHRONIK III auf Amazon, legi_kara